Veranstaltungen

Startdatum: Donnerstag, 19. September. 2019

Titel: 22. Festival der Erzählkunst für Kinder & Jugendliche


Beschreibung: 

22. Festival der Erzählkunst

Berühren, bewegen, begeistern: "Freiheit" lautet das Motto beim 22. Erzählfest für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom 19. bis zum 29. September in der Markuskirche.

Bereits zum 22. Mal heißt es in der Markuskirche gleich beim Lister Platz: Bühne frei für die älteste Kunstform der Welt – die Erzählkunst. Ohne Buch, allein mit Stimme, Stimmung und Körper schaltet der Erzähler das Kopfkino bei den Zuhörern an und bereitet ihnen spannenden, leichtfüßigen und augenblicksgeschwängerten Hörgenuss. Ob klassische Literatur, traditionell überarbeitete Stoffe, eigene Geschichten oder Stehgreiferzählen – all das findet Raum und Publikum.

Motto "Freiheit"

Das Motto des diesjährigen Festivals ist Freiheit und die Ideen der Erzähler dazu sind vielseitig: Findet sich Freiheit genau dort, wo man sie am wenigsten erwartet? Heißt Freiheit seinen kühnsten Träumen und heißesten Sehnsüchten zu folgen? Ist Freiheit ein Gefühl, ein Augenblick, ein Einfall oder gar eine Spinnerei? Die Künstler des Festivals haben sich dem mündlichen Erzählen verpflichtet und bringen Biographisches, Erlebtes und Erfundenes und Märchenhaftes zu Gehör. 

Programmübersicht

  • Freitag, 20. September, 18:30-21:00 Uhr
    Mondscheinkirche – Herkules' Heldenreise
    für Kinder von 9-12 Jahre
    Herkules ist Göttersohn, Rabauke, Pferdeflüsterer und Erfinder der seitlichen Rolle rückwärts. Von seinen Feinden gehasst und verfolgt, von seinen Anhängern als Held gefeiert, will Herkules nur eins: Frei sein! Doch der Weg in die Freiheit ist gefährlich. Ein feiger König lässt Köpfe rollen, hundertköpfige Drachen bewachen Apfelbäume und manche Aufgabe stinkt zum Himmel.
    Erzählerin: Kirsten Stein, Leitung: Anette Merz und Team

  • Samstag, 21. September, 19:30 Uhr
    Erzählnacht Von Freiheit, Glück und einer Bratwurst 
    Für die Erzähler dieser Nacht fängt die Freiheit bei der Auswahl der Geschichten an. Ob Biografie oder Märchen, Erlauschtes oder Gelesenes, es ist die Freiheit der Interpretation, die das Erzählen so einzigartig macht. Ob bekannt oder nie gehört, die Künstler weben Stimmungen und wecken Gefühle, wenn sie ihre Held durch Worte, Dynamik und Gestik ins Leben rufen. Ein Kurzurlaub für alle Sinne, der Bilder in die Herzen zaubert und die Seele zum Klingen bringt.
    Erzähler: Kari Brinch, Dänemark; Luise Gündel, Bassum; Gregor von Papp, Würzburg; Jana Raile, Neustadt i.H.; Musik: Johannes Begemann, Hannover
    Eintritt: 14,00/10,00 EUR, Einlass 19:00 Uhr

  • Sonntag, 22. September, 10:30 Uhr Märchenhafter Familien-Gottesdienst
    mit Pastor Bertram Sauppe und der dänischen Erzählerin Kari Brinch
    Eintritt frei
  • Sonntag, 22. September, 15:00 bis 17:00 Uhr
    Erzählcafé für Jung und Alt
    Beim Erzählcafé kann jede/r mitmachen! Erzählt wird frei, ohne Text, max. 10 Minuten. Ob Witz oder Anekdote, Gedicht oder Märchen. Kaffee, Kuchen und kalte Getränke werden am Buffet angeboten. 
    Eintritt frei, Einlass 14:30 Uhr

  • Mittwoch, 25. September, 9:30/10:30 Uhr
    Erzählen für Kita, Schule
    09.30 Uhr, ab 4 Jahren, "Wie Anansi die Sonne aufgehen ließ" mit Luise Gründel, Bremen
    10:30 Uhr, ab 5 Jahren: "Die Froschprinzessin" mit Jana Raile, Neustadt i.H.
    Eintritt frei 
  • Mittwoch, 25. September, 19:00 Uhr
    Vortrag: Erzählen im Alltag – Erzählen als Kunst
    Was unterscheidet das alltägliche Erzählen von Erzählkunst? Was bedeutet überhaupt Erzählkunst und wann oder warum ist Erzählen eine Kunst? Die Erzählerinnen Luise Gündel und Jana Raile plaudern aus dem Nähkästchen, erzählen von Beruf und Berufung, erzählen von ihrer Lust an und auf Geschichten und wie sich erzählen und Erzählen unterscheiden.
    Vortragende: Luise Gündel, Bremen und Jana Raile, Neustadt i.H.
    Eintritt: 9,00/7,00 EUR, Einlass 18:30 Uhr

  • Freitag, 27.9., 19.30 Uhr
    Rafik Schami – Sami und der Wunsch nach Freiheit
    <figure class="image_embed embed_view bp4_100"> Mann © Hassiepen, 2015 <figcaption>

    Rafik Schami

    </figcaption>
    </figure>
    Rafik Schami erzählt von der Sehnsucht nach Freiheit und dem Ausbruch der syrischen Rebellion: Sami und Scharif sind unzertrennlich und wachsen wie Brüder auf. Scharif erinnert sich an die verwinkelten Gassen von Damaskus und die teuflischen Tricks, die Schule zu überstehen, während Sami kein Unrecht erträgt und für seine Liebe Josephine sogar sein Leben aufs Spiel setzt. Als der Widerstand gegen den Diktator wächst und der Aufstand in Daraa ausbricht, müssen die Freunde abtauchen. Seitdem hat sich die Spur von Sami verloren…
    Erzähler: Rafik Schami, Syrien
    Eintritt: 14,00/10,00 EUR, Einlass 18:30 Uhr

  • Samstag, 28. September, 19:00 Uhr
    HÖR MA(h)L Zirkusluft
    Zirkusluft, das ist Schönheit, Spannung, Gelächter und die unvergleichlichen Klänge der Kapelle von der Empore; der Duft von Popcorn, Sägemehl, den Parfums des Publikums und ja, der Geruch von Schweiß. Micaelas Großvater reiste vor mehr als einem Jahrhundert als Akrobat mit dem Zirkus Busch durch Europa. Er war mit weltberühmten Künstlern wie dem Clown Charly Rivel und Artisten aus der ganzen Welt befreundet und drehte vor dem letzten Zaren in Sankt Peters burg seinen Salto Mortale am Hochreck. Micaela Sauber erzählt, das Duo Akkovio musiziert und gemeinsam lässt das Trio die Zirkusluft neu aufleben.
    Erzählerin: Micaela Sauber, Hamburg, Musik: Duo Akkovio, Diotima Micheel (Geige) und Antje Lorenz (Akkordeon)
    Eintritt: 25,00 EUR Erzählung und kleine 3-Gang-Gaumenfreuden, Einlass 18:30 Uhr, nur mit Anmeldung bis 25.09. unter 0511/66 59 38

  • Sonntag, 29. September, 10:30 Uhr
    Gottesdienst mit Bibelerzählung 
    mit Pastor Bertram Sauppe und Erzählkünstlerin Jana Raile
    Eintritt frei
  • Sonntag, 29. September, 15:00 Uhr
    Musikmärchen für die ganze Familie "Josef muss weg!" 
    Josef ist das klassische Mobbingopfer. Vom Vater heißgeliebt, von den Brüdern gehasst, wollen sie ihn ein für alle Mal loswerden. Josef aber glaubt an seine Träume und weiß auch, die Träume anderer zu deuten. Das schenkt ihm schließlich die Freiheit und seiner Familie am Ende großes Glück. Mit Liedern, Rhythmen und Reimen präsentieren sich die Kinderchöre der Markuskirche. Die musikalischen Impressionen, das kreative Bühnenbild und heitere Theatereinlagen machen das Musikmärchen jedes Jahr aufs Neue zum Kultprogramm.
    Drehbuch: Reinhard Krüger, Regie und Koordination: Reinhard Krüger und Anette Merz, Hannover, Musik: Nikola Milo (Akkordeon) und Wojcieck Wieczorek (Geige)
    Eintritt: 5,00 EUR, Einlass 14:00 Uhr

Erzählkunst in Schulen und Kindergärten

Vom 19. bis 27. September kommen professionelle Erzähler/innen in Einrichtung, die eine Veranstaltung buchen. Pro Termin können bis 80 Personen teilnehmen, Buchungen unter: 0511/66 59 38. Kostenfrei für Frühbucher (15 Veranstaltungen dank der Förderer). Danach: 140 Euro.

Die Veranstaltung wird gefördert durch:
VGH-Stiftung, Klosterkammer, EVLKA Landeskirchenamt, Citykirche, Kulturkirche, Landesjugendpfarramt, Märchenstiftung Walter Kahn, Kulturbüro der Stadt Hannover

Termin(e): 20.09.2019 ab 18:30 Uhr
21.09.2019 ab 19:30 Uhr
23.09.2019 ab 10:30 Uhr
25.09.2019 ab 09:30 Uhr
27.09.2019 ab 19:30 Uhr
28.09.2019 ab 19:00 Uhr
29.09.2019 ab 10:30 Uhr


Zurück

In den nächsten 30 Tagen ...

Dienstag, 10. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Mittwoch, 11. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Donnerstag, 12. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Freitag, 13. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Sonntag, 15. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Theater im Volkshaus Bremen
Weiterlesen ...
Montag, 16. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Montag, 16. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Dienstag, 17. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Dienstag, 17. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...
Mittwoch, 18. Dezember 2019
„Yeti Pleki Plek“ Schul- und Kitavorstellungen
Weiterlesen ...